Edelsteine & Diamanten | Edelsteinfassungen und Schmuck

Der Naturalgems Shop bietet Ihnen seit 2005 ausschließlich natürliche Edelsteine, Diamanten, und Edelsteinschmuck an. In unserem Sortimet finden Sie außerdem Edelsteinfassungen zum selber fassen der Edelsteine aus Gold und Silber.

Wir haben die Startseite zum Shop von Naturalgems.ch 2019 für Sie auf einen modernen Stand gebracht. 

Hier bekommen Sie nun noch mehr Informationen und Tipps über Edelsteine, Mineralien und Edelstein-Schmuck. Hier finden Sie ein Edelsteinlexikon mit vielen nützlichen und interessanten Informationen.

Ein ein Video, wie einfach das einfassen von Edelsteinen mit unseren vorgefertigten Krappenfassungen ist, finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Edelsteinfassung - Krappenfassung in Tropfenform
Edelsteinfassung - Krappenfassung in Tropfenform aus 925er Silber zum selber einfassen von Edelsteinen. Auch in 14 KT Weiß - und Gelbgold verfügbar.

Edelsteinlexikon und Ratgeber der beliebtesten Edelsteine

Ratgeber Edelsteinfassungen aus Gold und Silber

Wir bieten Ihnen verschieden Edelsteinfassungen zum selbst einfassen an. Sie können  mit unserer Edelsteinsetzzange oder mit einer normalen Zange die Krappen umbiegen und so dem Stein halt verleihen.

Sie finden bei uns Fassungen aus 925er Sterlingsilber sowie auch Fassungen aus 14 Kt (585er) Gelbgold oder Weißgold.

Grundsätzlich gibt es 2 Arten von den Fassungen. einmal für Facettierte Edelsteine und für Steine im Cabochonschliff.  Diese sind mit „Cabochon“ gekennzeichnet in der Produktbeschreibung.

Im Sortiment von NaturalGems finden Sie : Anhängerfassungen, Ohrsteckerfassungen und Ringfassungen in sämtlichen Formen und Größen.

Relativ neu im Programm sind die Chatonköpfe, also Fassungen ohne Anhängerschlaufe. Diese werden oft zum weiterverarbeiten oder zum aufnähen verwendet.

Wie finde ich die richtige Krappenfassungassung zum Stein?

Alle Fassungen sind nach Standardmaßen gefertigt. .z.B. 8×6 mm, 9×7 mm, 10×8 mm usw. Die Krappen sind recht flexibel so kann der Stein +/- 10 % Über- oder Untermaß haben.

Nehmen wir an, Sie haben sich einen ovalen  Stein mit den Maßen 8.3 mm x 6.2 mm ausgesucht.  Dann ist die Fassung 8×6 mm genau die richtige.

Ist der Stein beispielsweise 8.6 mm x 6.4 mm nehmen sie die nächst grössere Fassung, also 9 x 7 mm.  Eventuell würde hier auch die 8×6 mm Fassung passen. Aber wir empfehlen wenn nach dem Komma  eine 5 Steht (x.5 mm) immer auf die nächst höhere Größe auszuweichen.

Es lässt sich einfach besser fassen wenn es nicht ganz zu eng ist. unten finden Sie noch ein Video zum verdeutlichen. Sollten Sie Fragen haben zögern Sie nicht und schreiben Sie uns einfach eine Mail mit Ihrem Anliegen.

Was sind eigentlich Edelsteine?

Edelsteine und Diamanten faszinieren schon seit jeher und das wird sicher auch so bleiben.
Der Name Edelstein sagt schon, dass dieser Stein etwas Edles an sich hat. Im Großen und Ganzen ist ein Edelstein oder ein Diamant ein besonderes Mineral, welches im Laufe vieler Jahrtausende gewachsen ist. Diese lange Zeit, die diese Steine benötigen, um zu dem zu werden, was sie sind, fasziniert die Menschen ganz sicher auch. Weil jeder Edelstein eine Geschichte erzählen kann, weil jeder Stein ein Unikat ist, weil viele auch als Heilsteine Verwendung finden und fanden.
Beispiele für die teuersten Edelsteine und Heilsteine sind: Diamanten Smaragd Rubin oder Saphir.

  • Aber wo kommt diese Faszination her?

Es sind wohl auch die bekanntesten Edelsteine unter den Edelsteinen und Heilsteinen, und sie werden gern als Schmucksteine verwendet. Um einen Edelstein als Schmuckstein verwenden zu können, muss er geschliffen und in Form gebracht werden. So ist ein geschliffener Diamant ein Brillant.
Sehr von Vorteil ist es, dass Edelsteine und Diamanten sehr hart und widerstandsfähig sind. Sie sind zeitlos, hochwertig und als Schmuckstück sehr schön anzusehen. Gern werden sie für Schmuck verwendet oder als Schmuckstein in Verlobungsringen oder Uhrenarmbänder verarbeitet.

Es gibt viele Menschen, die sich der Sammelleidenschaft verschrieben haben und ständig auf der Suche nach neuen Exemplaren sind. Forscher und einfache Hobbysammler verbringen viel Zeit mit diesen Mineralien. Bücher wurden und werden über dieses geschrieben. Für viele Menschen haben diese Steine auch eine bestimmte Heilwirkung (Heilsteine) oder auch esoterische Wirkung auf Körper und Geist. Die Faszination Edelstein ist und bleibt bestehen.

Neben der reinen Schmuckfunktion die Edelsteine haben, haben sie auch in der alternativen Medizin eine große Bedeutung. Hier geht man von der Theorie aus, dass Edelsteine Schwingungen von außen aufnehmen und speichern können. Hierdurch Krankheitsbilder verbessern können – besonders bei psychischen Problemen sollen Erfolge erzielt worden sein.

 
Bekannt in Zusammenhang mit der Edelsteintherapie ist Hildegard von Bingen. Ihr Einfluss war zu ihren Lebzeiten (1098 bis 1179 n.Chr.) sehr groß. Sie beriet Kaiser und Päpste – auch in medizinischen Fragen. Hauptbestandteil ihrer Medizin war die Pflanzenheilkunde und die Edelsteintherapie. Diese Form der Therapie hält keiner wissenschaftlichen Überprüfungen stand. Selbst Hildegard von Bingen betonte schon zu Lebzeiten, dass es in erster Linie der Glaube ist, der heilt – Pflanzen und Edelsteine unterstützen dies nur. 

Was sind Mineralien oder Minerale?

Bei Mineralien oder Minerale handelt es sich um in der Natur vorkommende Feststoffe, die aus einer bestimmten physikalischen und chemischen Zusammensetzung bestehen. Auf der gesamten Welt gibt es 30 Minerale, die am häufigsten vorkommen, selbstverständlich neben Gesteine und andere Himmelskörper, die aus Mineralen aufgebaut sind. Mineralien sind auch als Kolloide oder Feinstaub im Wasser bzw. in der Luft vertreten.

  • Aber wie entstehen diese Mineralien?

Es ist eine Laune der Natur, die es erlauben, dass sich Minerale bilden. Hauptsächlich gehören in das Rezept Kristallisationen aus Schmelzen, auch sogenannte magmatische Mineralbildung, wässrige Lösungen und Luft. 

 

Mineralien eine Amethyst Druise in der Farbe Violett
Mineralien eine Amethyst Druise in der Farbe Violett

Hier soll mehr auf das „Menschliche“ eingegangen werden und nicht auf etwaige chemische bzw. physikalische Zusammensetzungen bzw. die Eigenschaften der Minerale. Menschen arbeiten schon seit Jahrzehnten mit Mineralien jeglicher Art, gerade in der Esoterik werden diese Gesteine oftmals verwendet. 

So gibt es beispielsweise die Monatssteine, für jeden Monat ist hier ein bestimmtes Mineral bzw. Gestein festgeschrieben. Der Granat bzw. Rosenquarz beispielsweise für Januar, Amethyst und Onyx für Februar. Aquamarin und Heliotrop für März und so weiter. Neben diesen Monatssteinen werden in der Esoterik auch
Planetensteine festgeschrieben, so steht für die Sonne beispielsweise der Diamant, für den Mond selbstverständlich der Mondstein, aber auch die Perle bzw. der Smaragd.

Weiter unterscheidet man in der Esoterik die Tierkreiszeichensteine, auch hier werden jedem Sternzeichen bestimmte Mineralien zugeordnet.
Das Sternzeichen „Zwillinge“ wird beispielsweise mit dem Citrin, Tigerauge belegt. Was diese einzelnen Steine in der Esoterik letztendlich auszusagen haben, ist ein anderes Thema.

Mineralien werden vom Menschen aus der Natur gewonnen, beispielsweise bilden sich Minerale in Höhlen etc.

  • Wie sind Mineralien für die Entstehung von Höhlen verantwortlich?

Vor Millionen von Jahren bildeten sich im Meer (in der Jurazeit)
durch viele Ablagerungen einzelner Mineralstoffen sowie durch biologische Abbauprozesse von Meerestieren viele Sedimentgesteine. Diese Sedimentgesteine waren die Grundlage für das daraus entstandene Kalkgebilde.
Nachdem der Meeresspiegel absank, entstanden immer mehr Kalkgebirge.

Aufgrund der Tatsache, dass sich die Kalkablagerungen der Mineralien etc. durch die Wassereigenschaften „aufreißen“ ließen, entstanden tief unter der Erde gewisse Hohlräume. In diesen Hohlräumen werden die Kalkablagerungen durch das Wasser etc. weiter bearbeitet, bis sich aus diesen Mineralen und sonstigen Verbindungen entsprechende Kristalle bilden.
Die verschiedensten Farben sind hier möglich. So findet man die entsprechenden Mineral-Steine bzw. Mineral-Kristalle also in vielen Höhlen weit unter dem Meeresspiegel der damaligen Zeit. 

Selbstverständlich interessiert das heutzutage nur wenige Menschen, wie letztendlich die Mineral-Steine entstanden sind. Indieser Kurzfassung jedoch kann man sicherlich einmal über das geschichtliche hinwegsehen und sich einfach nur freuen, etwas mehr über diese einzigartigen und wunderschönen Kristalle etc. erfahren zu haben. Die Gesteine finden auch nicht nur in der Esoterik Anwendung, auch Schmuckstücke werden mit entsprechendem Gestein verziert.